Mehrkanal-Steuerung- FAKRO

Mehrkanal-Steuerung

 

SICHERT DAS ANSTEUERN BELIEBIGER FUNKTIONEN BEI MEHREREN PRODUKTEN GLEICHZEITIG ODER BEI EINEM BELIEBIG GEWÄHLTEN PRODUKT

Die Mehrkanal-Steuerung erlaubt das individuelle Steuern von mehreren Einzelgeräten (z.B. Elektrofenster Z-Wave, Jalousien, Außen- und Innenzubehör, Netzmarkisen) mit einer Fernbedienung ZWP10, einem Wandschalter ZWK10 oder ZWG3. Mit einer solchen Lösung kann man die gleichzeitige Bedienung mehrer Empfänger (z.B. 3 Fenster oder Rollläden in 3 Fenster öffnen) oder nur einen Empfänger (z.B. nur ein ausgewähltes Fenster öffnen) steuern. Mit einem kabellosen Mehrkanal-Wandschalter ZWK10 oder mit einer Fernbedienung ZWP10 kann man bis zu 10 Empfänger separat oder bis zu 231 in Gruppen bedient werden. Die Der kabellose Design-Schalter ZWG3 kann bis zu 3 Empfänger separat oder bis zu 231 in Gruppen bedienen.

Die Fernbedienung ZWP10 ermöglicht die Bedienung von 10 Empfängern separat oder bis zu 231 Empfänger in Gruppen. Z-Wave Elektrofenster ist standardmäßig mit dem Regensensor ausgestattet. Über das Wettermodul ZWMP kann der  Windsensor oder der  Rauchmelder angeschlossen werden.

Mehrkanal-Steuerung

Installation

Das Z-Wave Elektrofenster verfügt über einen 230VAC Anschluss. Es hat einen integrierten ZRD-Regensensor sowie eine werkseitige Vorrüstung für elektrisches Innen- und Außen-zubehör (ARZ Z-Wave-Außenrollladen, AMZ Z-Wave-Außenmarkise, AJP Z-Wave-, ARF Z-Wave- und ARP Z-Wave-Innenzubehör).

Der Windsensor ZWD wird mit einem 2x0,25 mm²-Kabel und der Rauchmelder ZFD mit einem 3x0,5mm² Kabel an das ZWMP Wettermodul angeschlossen. Der genaue Schalt- und Anschlussplan ist in der Installationsanleitung des elektrischen Zubehörs enthalten. Auch ein Regensensor ZRD kann alternativ angeschlossen werden.

FAKRO Z-Wave Produkte lassen sich auch von Z-Wave Steuerungen von Drittanbietern steuern. Eine klassische Verwendung ist die Integration in ein Z-Wave Smarthome-System mittels Z-Wave Gateway (z.B. Fibaro home center) Dazu werden in der Regel weitere Komponenten Dritter benötigt sowie ein Anschluss des Gateways an einen internetfähigen Router. Mit Hilfe der ZWMA Adapter können FAKRO Z-Wave Produkte auch von nicht Z-Wave fähigen Steuerungen wie zum Beispiel Ihrer favorisierten Schaltergarnitur oder einem Bus-System gesteuert werden. Dazu müssen diese Systeme potenzialfreie Signale an die ZWMA-Adapter weitergeben.

 

 

Chat jetzt starten