Markizy do okien pionowych VMB

Markisolette für Fassadenfenster VMB

Markisolette – sie hat ähnliche Eigenschaften wie eine Netzmarkise, unterscheidet sich aber in ihrer Konstruktion. Die Netzmarkise verfügt einen speziellen Kippbalken, der bei Betätigung ein kleines Vordach über einem Teil des Fensters bildet. Dank dieser Konstruktion kann die Netzmarkise ein spezieller Stoff mit einer sehr dichten Webart und geringer Wärmedurchlässigkeit aufweisen  und es wird genügend natürliches Licht im Inneren vorhanden sein. Eine solche Lösung ermöglicht auch einen einfachen Zugang zur Fensterbank und ermöglicht den Blick nach außen.

Die Markisolette in Ausführung Solar kann in drei Modi gesteuert werden:

  • automatisch (selbsttätiges Öffnen und Schließen abhängig von der Sonneneinstrahlung)
  • halbautomatusch (selbstätiges Öffnen, Schließen mittels Fernbedienung)
  • mit Fernbedienung gesteuert (Fernbedienung im Set enthalten)

Elektrische Markisoletten sind auch in Ausführungen erhältlich:

  • VMB Z-Wave – mit Strom (über Netzteil 15VDC) versorgt und mit einer Fernbedienung oder über einen Wandschalter in einem kabellosen Z-Wave-System gesteuert. Die Netzmarkise arbeitet mit FAKRO-Elektroprodukten mit Z-Wave-System zusammen, wie z.B. Elektrofenster FTP-V Electro Z-Wave oder Verdunkelungsrollo ARF Z-Wave. In Sonderfällen kann die Netzmarkise mit einer  Servicetaste an der Netzmarkise gesteuert werden. Für die Stromversorgung der Netzmarkise ist ein 15 VDC Netzteil erforderlich.
  • VMB Solar – durch Solarbatterien angetrieben und gesteuert. Es kann in einem von drei Modi gesteuert werden:
    • automatisch (selbsttätiges Öffnen und Schließen abhängig von der Sonneneinstrahlung). Im Sommerbetrieb an einem sonnigen Tag schützt die Netzmarkise vor übermäßiger Sonneneinstrahlung. In kälteren Monaten ist es möglich, die Netzmarkise manuell in den Winterbetrieb zu versetzen. In diesem Modus rollt die Netzmarkise bei sonnigem Wetter automatisch den Stoff auf und ermöglicht den Fluss der warmen Sonnenstrahlen, die den Raum passiv erwärmen. In diesem Modus rollt die Netzmarkise bei sonnigem Wetter den Stoff auf und ermöglicht den Fluss der warmen Sonnenstrahlen, die den Raum passiv erwärmen. Bei niedriger Sonnenstrahlung (von Nachmittag bis Morgen oder beim bewölktem Himmel) rollt der Stoff auf, um den Innenraum vor Wärmeverlust zu schützen.
    • halbautomatisch (selbsttätiges Öffnen und Schließen mittels Fernbedienung)
    • Steuerung mittels der im Lieferumfang enthaltenen Fernbedienung. Markisolette Solar wird von einem 15VDC Akkuset versorgt, das im Gehäuse integriert ist. Die Akkus werden über das Solarmodul* aufgeladen.
  • VMB Electro 230 –  mit Strom aus dem Netz versorgt und über einen Wandschalter gesteuert (Schalter muss separat gekauft werden).  Für die Stromversorgung der Netzmarkise ist keine Stromversorgung erforderlich - die Netzmarkise kann an das 230V-Netz angeschlossen werden.
    • VMB Electro 12 – mit Strom aus dem Netz (über 15VDC-Netzteil) versorgt und über einen Wandschalter gesteuert (der Schalter sollte separat gekauft werden). In Sonderfällen kann die Netzmarkise über eine Servicetaste an der Netzmarkise gesteuert werden. Für die Stromversorgung der Netzmarkise ist ein 15VDC-Netzteil erforderlich.
  • VMB Electro Solar – Stromversorgung durch ein Solarmodul (mitgelieferte Batterie) und Steuerung über einen Wandschalter (Schalter sollte separat gekauft werden). In Sonderfällen kann die Netzmarkise mit der Servicetaste an der Netzmarkise gesteuert werden*.

* Die Markisoletten Solar sollten an Orten installiert werden, an denen das Solarmodul einer direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.  Es wird empfohlen, die Netzmarkisen Solar von Süden, Osten und Westen zu installieren. Die Montage auf der Nordseite kann zur Entladung der Batterie und zur Unfähigkeit, die  Netzmarkise zu bedienen, führen. Um die einwandfreie Funktion des Automatikprogramms zu gewährleisten, muss das Solarmodul während des aktiven Programmbetriebs stets der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein.

 

 

Galerie

 

  • Markisolette VMB Solar


    • Zasilanie panelem solarnymSolarbatterie
    • Automatyczna obługaautomatische Bedienung
  • Markisolette VMB Z-Wave


    • System z-waveZ-Wave-System
    • Sterowanie przyciskiem naściennyüber Wandschalter gesteuert
    • Sterowanie pilotemmit Fernbedienung gesteuert
  • Markisolette VMB Electro


    • Sterowanie przyciskiem naściennyüber Wandschalter gesteuert
      (Schalter muss separat gekauft werden)

Stofffarben von Markisoletten VMB

Preisgruppe I

I GRUPA

 

*Bei Markisoletten mit Stoff 089, bei denen die Breite 2100 mm un die Höhe 1950 mm überschreitet, besteht der Stoff aus zwei Teilen und wird in der Mitte der Netzmarkisen verbunden (horizontale Schweißverbindung).

Preisgruppe II

II GRUPA

 

* Bei Markisoletten mit Stoff mit relativer Öffnungsweite 1%, bei denen die Breite 2400 mm und die Höhe 2350 mm überschreitet, besteht der Stoff aus zwei Teilen und Markisolette ist in der Mitte verbunden (horizontale Schweißverbindung).

Preisgruppe III

Angebot an Netzmarkisen VMB - FAKRO

Preisgruppe IV

Angebot an Netzmarkisen VMB - FAKRO

 

 

* Bei Markisoletten mit Stoffen 351, 353, 354, 356, 357, 360, 361, 362, 363, 364, 365, 366 ,367, 368, 369, bei denen die Breite 1250 mm überschreitet, besteht der Stoff aus zwei oder drei Teilen und er ist in der Mitte der Markisolette verbunden (vertikale Schweiß- und Nähverbindung).

Anleitungen

 Montageanleitungen:

 Bedienungsanleitung:

 Elektrisches Schema Z-Wave

 ​Film-Montageanleitungen